Eifel-Camino

Im Jahr 1998 wurde in Mayen die St. Matthiasbruderschaft, nach deren Verbot von 1785 durch Kurfürst Clemens Wenzelslaus, wieder neu gegründet. Mit ihren mittlerweile über 300 Mitgliedern, ist es für die Matthiasbrüder bereits wieder zur Tradition geworden, sich jedes Jahr auf die 3-tägige Fußwallfahrt nach Trier zum Apostelgrabes des hl. Mathias zu begeben.

Seit dem Jahr 2008 hat die Bruderschaft es sich zur Aufgabe gemacht, diesen Weg auch für die Jakobuspilger, zuerst nur im Landkreis Mayen auszuschildern. Zwischenzeitlich ist er bis Klausen gekennzeichnet. Dort vereinigt er sich mit dem Moselcamino und kann somit durchgehend bis zur Grabeskirche St. Matthias in Trier genutzt werden.

Die Etappen:

1. Andernach-Namedy -Kruft  – ca. 19km

Karte mit freundl. Genehmigung der St. Matthiasbruderschaft Mayen

Karte mit freundl. Genehmigung der St. Matthiasbruderschaft Mayen

2. Kruft – Mayen                    ca. 15 km

3. Mayen – Kaisersesch         ca. 20 km

4. Kaisersesch – Lutzerath    ca. 20 km

5. Lutzetath – Wittlich           ca. 29 Km

6. Wittlich – Klüsserath         ca. 21 km

7. Klüsserath – Schweich       ca. 15 km

8. Schweich – Trier                ca. 22 km

 

 

 

logo_pilgerweg_eifel_camino_2_1316016254Der rund 160 Km lange Weg wurde gekennzeichnet mit der gelben Muschel auf blauem Grund. Zusätzlich wurden Informationsstelen aus Basaltlava aufgestellt.

Zur Planung dieses Weges empfehlen wir Ihnen das Buch ‘Unterwegs auf dem Eifelcamino’

2011_08_03_Cover_Pilgerführer

Autoren: Franz Bläser, Dieter Preß, Heinz Gläser, Wolfgang Scholz
Verlag: Books on Demand, 1. Auflage
ISBN: 978-3-8423-7082-1

sowie folgende Internetseiten:

http://www.eifelcamino.de/

http://www.eifel-camino.info/