IMG_2442IMG_2449IMG_2458IMG_2497

Mit der Eröffnung des Mosel-Caminos im Jahr 2008 ist für die Pilger der Anschluss an den Lahn-Camino (ca. 140 km) geschaffen worden, der wiederum zusammen mit dem Elisabethenpfad von Görlitz bis Lahnstein durchgehend gekennzeichnet und auch  die kürzeste Verbindung nach Trier darstellt. Der Mosel-Camino beginnt an der St.-Menas-Kirche in Koblenz-Stolzenfels und führt – teils über die Hunsrück-, teils über die Eifelhöhen – entlang der Mosel bis zum Grab des Apostels Matthias in Trier. 

Diese gelbe Muschel auf blauem Grund markiert  jakobs45x40cm-mosel-camino-dezusammen mit gelben Pfeilen, ebenfalls auf blauem Grund, den rund 160 Km langen Weg, (mit Abstechern ca. 180 Km),  den man durchaus in 8 Tagesetappen gehen kann.

Selbstverständlich lässt sich die Strecke auch anders einteilen. Mit Hatzenport, Löf, Zell, Enkirch, Bernkastel-Kues, Lieser, Klausen und Ensch bieten sich auch andere Ortschaften als Etappenziel an.

Die Etappen:

1. Koblenz – Alken  ca. 21 km  

2. Alken – Treis-Karden ca. 22 km  

3. Treis-Karden – Bullay ca. 29 km

4. Bullay – Traben-Trarbach  ca. 22 km

5. Traben-Trarbach – Osann-Monzel ca. 17 km      

6. Osann-Monzel  –  Klüsserath  ca. 18 km

7. Klüsserath – Schweich  ca. 17 km

8. Schweich – Trier  ca. 23 km

Zur Planung dieses Weges empfehlen wir Ihnen folgende Internetseiten:

www.mosel-camino.info

www.mosel-camino.de

www.Wandern & Pilgern

IMG_2471IMG_2473DSC06625

 Karte mit freundlicher Genehmigung: Wolfgang Welter

Skizze 2013

 IMG_2532IMG_2538                   Nach dem Gedicht: Die Kirche der Natur von Georg Graf zu Münster                                                                             Standort: Klausen-Krames am Waldrand