Imagen 072

Besuch von spanischen Hospitaleros in Trier

Alle paar Jahre in der pilgerarmen Zeit im Winter, gönnen sich die spanischen Hospitaleros einen Besuch im Norden. 

So auch Ende Januar 2010.

Sie waren einer Einladung der Deutschen Jakobusgesellschaft in Aachen gefolgt und besuchten in diesem Zusammenhang auch die Stadt Trier.

Eine Gruppe von 45 Hospitaleros  wurden vom geschäftsführenden Vorstand der Bruderschaft empfangen und in bitterer Kälte  zur Stadt- und Dombesichtigung durch Trier geführt.

Etwas wärmer war es bei dem Empfang mit Oberbürgermeister.

Und auch das Essen im Romanischen Saal neben dem Domkreuzgang ließ alle Lebensgeister wieder aufblühen.

Am Abend waren alle geladen zu einem vorzüglichen Essem im Römerkeller der Vereinigten Hospitien. Mit Mandolinenklängen und Gesang endete diese harmonische Gesellschaft. An diesem Abend wurden die ersten Kontakte zu unserer späteren Freundschaft mit der Asociación de Amigos del Camino de Santiago de Astorga geknüpft.

Die Gruppe wurde auch in Köln empfangen, und fand in Aachen beim Besuches des Karlsfestes einen würdigen Abschluss.

Text: Ricarda Kuhner